Pfarrei Altdorf
Mariä Heimsuchung

Unsere Pfarrei startet eine Spendenaktion für die südindische Heimat Kerala von Pfarrer Dr. Josy Joseph, die von der schlimmsten Hochwasserkatastrophe betroffen ist. Die Kollekte der Wochenend-Gottesdienste vom 15. bis 16.September soll deshalb den Flutopfern zugute kommen. Zur Erzielung eines höheren Spendenbetrags werden der katholische Frauenbund und der Pfarrgemeinderat nach den Gottesdiensten auch Gebäck und Kuchen verkaufen.
Laut Dr. Josy Joseph mussten im indischen Bundesstaat Kerala dort zum ersten Mal aufgrund der heftigen Monsun-Regenfälle alle 32 Staudämme geöffnet werden. Um Dammbrüche zu vermeiden, musste bei zahlreichen Speicherseen auch Wasser abgelassen werden. Viele Tausende Menschen wurden bereits Opfer dieses Regens. Hierbei ertranken an die 350  – so die offiziellen Zahlen – in den Fluten. Infolge der verheerenden Überschwemmungen sind auch viele Menschen verstorben. Dazu haben viele Menschen alles verloren - ihre Häuser, ihre Felder und ihre Angehörigen. In überfluteten Häusern waren Menschen ohne Nahrung und Trinkwasser gefangen. Hilfsorganisationen und Armee bemühen sich, den Menschen vor Ort zu helfen. Angesichts dieser sintflutartigen Katastrophe stoßen aber auch diese oft an ihre Einsatzgrenzen.
Es gibt keine Region in Kerala, die keinen Erdrutsch erlebt hat. Bis zu einer Million Menschen mussten, wie Pfarrer Dr. Josy Joseph schildert, ihre Häuser vorübergehend oder für immer verlassen, weil viele für unbewohnbar geworden sind. Fast 10 000 Kilometer Straßen wurden beschädigt. Viele Schulen und Kirchen sind vollständig zerstört. Der Sachschaden wird auf einige Milliarden Euro beziffert. Deshalb nun auch diese Spendenaktion. 
An Stelle einer Kollekte kann auch eine Spende auf das Konto der Pfarrei Altdorf unter IBAN-Nr. DE 15 7435 0000 0001 2005 18 (Sparkasse Altdorf) erfolgen. Bei Spenden bis zu 200 Euro reicht der Kontobeleg für die Einkommensteuer-Erklärung. 
bn
Zum Seitenanfang